Zum Inhalt springen

Demokratische Kommunikation 2 – NDS

 

Kommunikation

Hier geht es nur um einen Aspekt von Kommunikation.
Wir alle leben auf einer Insel. Jede Insel ist sehr unterschiedlich, aber es gibt auch Schnittmengen.

Innerhalb der Schnittmenge fällt Kommunikation und Gemeinsamkeit leicht.
Außerhalb der Schnittmenge herrscht Gegeneinander statt Miteinander und Missverständnisse und Streit sind häufig.

Demokratie
  1. Demokratie bedeutet, dass das Volk herrscht.
    Je weniger Herrscher und je mehr Beherrschte es gibt, desto weniger herrscht Demokratie!
    Wenn einer herrscht, kann er alle seine Entscheidungen allein treffen.
    Wenn alle herrschen sollen, müssen sich alle auf Entscheidungen einigen!
    Wenn es nicht gelingt alle zu einigen(100% Mehrheit), entscheidet in der Demokratie die einfache Mehrheit.
  2. (Knappe) Mehrheitsentscheidungen sind nicht das Ideal der Demokratie, sondern nur ihre letzte Rettung.
    Das ‚demokratische Minimum‘ ist die einfache Mehrheitsentscheidung.
  3. Wie bekommen wir ein Stück mehr Demokratie?
    Wie bekommen wir eine Demokratie, die seltener knappe Mehrheitsentscheidungen braucht?
Demokratische Kommunikation

Die Theorie

3 Teilnehmer 6 Vorschläge- Schnittmengenfindung:

Wenn ABC der Chef ist, wird ABC gemacht.
Sind alle gleichberechtigt, wird BCE gemacht.
(Sind alle gleichberechtigt, aber die anderen beiden sind sich spinnefeind, kann dennoch am Ende ABC rauskommen. . . Divide et impera ist ein mögliche Strategie)

Wenn jeder zu jedem Vorschlag in einer geheimen Abstimmung, bei der unbekannt ist, wer welche Vorschläge gemacht hat, ja oder nein sagt, dann erreicht die beste Schnittmenge die höchste JA-NEIN DIFFERENZ!

Warum Ja- Nein Differenz?
Weil sonst Enthaltungen nicht von Nein Stimmen unterschieden werden können.
Das macht aber einen großen Unterschied. (51% Ja Stimmen gegen 10% Nein Stimmen sind eine viel stabilere Entscheidung als 51% Ja zu 49% Nein Stimmen – es müssten ja nur 2% Ihre Meinung ändern.)

Auf diesem Weg, könnten wir uns theoretisch dem Ideal der Demokratie nähern.

Zusammengefasst:

Praxis

Das Gegeneinander lässt sich natürlich nicht abschaffen, in der Praxis wird „Miteinander statt Gegeneinander“ nicht so einfach funktionieren.
Aber Miteinander hat Priorität – ist ohne weiteres Praxistauglich!

Ich schlage für das Finden von Schnittmengen ein technisches Hilfsmittel vor.
Ein Werkzeug zur demokratischen Kommunikation. Ein Werkzeug zur Einigung auf gemeinsame Positionen, trotz weiterhin bestehender Unterschiede.

Technische Hilfsmittel für die Kommunikation sind nix neues.
Von Rauchzeichen, über Briefe zu Emails und WhatsApp.

Es muss uns dabei unterstützen, die Theorie in die Praxis umzusetzen.

  1. Vorschläge können von jedem anonym abgegeben werden
  2. Jeder Vorschlag kann von jedem anonym mit JA oder NEIN oder Enthaltung bewertet werden
  3. Die Schnittmengen werden technisch durch simple Auszählung ermittelt
  4. In die Masse der Vorschläge muss Ordnung gebracht werden können, damit niemand den Überblick verliert

bürgergemeinschaften.de

 

 

Published inNachdenkseiten

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.