Zum Inhalt springen

Demokratie – der Weg ist das Ziel

Demokratie funktioniert nur dann, wenn die Bürger sich informieren und beteiligen.
Nur einmal alle paar Jahre einige Kreuze zu machen, reicht nicht.
Doch selbst wer motiviert ist ein wenig mehr zu tun, stößt schnell an Grenzen.

Kritik fällt uns leicht – viel schwerer ist es uns mit Anderen zu einigen was nun konkret zu tun wäre . . .
Schon im Gespräch innerhalb der Familie oder mit den nächsten Verwandten, Freunden und Bekannten, stellen wir fest, wie unterschiedlich wir zu verschiedenen Themen denken.

Das ist ein grundlegendes Problem, das vielen die Motivation raubt ihre Energie in einem ‚aussichtslosen Kampf zu verschwenden‘. Außerdem haben die meisten dafür auch gar keine Zeit. Und ich kann das gut nachvollziehen!
Die üblichen Wege politischen Engagements (z.B. einer Partei beitreten, auf Demos gehen, sich in den Medien informieren, etc. ) will ich nicht kritisieren. Dennoch scheint es mir wichtig, dass wir auch neue Wege finden und ausprobieren.

In diesem Sinne beschäftigen mich schon jahrelang Fragen wie diese:

  • Wie können wir uns gegenseitig informieren?
  • Wie können wir uns einigen?
  • Wie können wir uns effektiv beteiligen, ohne zu viel unserer Zeit zu opfern?
  • Wie schaffen wir´s an einem Strang zu ziehen?

Die für mich bisher vielversprechendste Idee, findet Ihr auf der Internetseite bürgergemeinschaften.de.
Diese Seite kann uns dabei unterstützen:

  • Uns gegenseitig zu informieren,
  • miteinander zu diskutieren,
  • zu argumentieren,
  • und uns zu organisieren,

damit wir möglichst häufig an einem Strang ziehen.
Damit wir mit möglichst wenig Aufwand für den einzelnen, auch wirklich etwas bewegen können.

Ich kann die Idee hinter bürgergemeinschaften.de schlecht in 3 Sätzen erklären.
Learning by doing ist einfach der beste Weg.

Registriert euch dort!

Schaut Euch das an. Nehmt Euch etwas Zeit dafür.
Am Anfang wird Euch vielleicht nicht gleich klar werden wie das was bringen soll. . .
Aber das ist nur am Anfang so. . .
Gebt nicht zu früh auf – gute Dinge benötigen manchmal etwas Zeit.
Je länger und aktiver man dabei ist, desto mehr Möglichkeiten entdeckt man.

Ich werde hier auf meiner Homepage oft von den Ergebnissen in bürgergemeinschaften.de berichten und auch immer wieder mal einen Teil der Möglichkeiten die dieses „System“ bietet an konkreten Beispielen zu erklären versuchen. Diese Beispiele könnt Ihr erst dann so richtig nachvollziehen, wenn Ihr dort registriert seid und wisst wovon ich da schreibe. . .

Macht mit!
Probiert und testet es aus!
Schickt mir eine Email und teilt mir Eure Meinung dazu mit!

Mich hat diese Idee jedenfalls dazu gebracht mich als Bürgerkandidat zu bewerben.
Was ich unter einem Bürgerkandidaten verstehe erkläre ich hier.
Es würde mich freuen auch Euch ein wenig ‚anstecken‘ zu können. Tragt zur Weiterverbreitung bei.
Gemeinsam können wir, selbst mit wenig Aufwand, sehr viel erreichen – wenn wir uns auf den Weg machen.

Es ist Zeit für neue Wege!

HG,
Stefan