Zum Inhalt springen

Mangel an Wissen, Zeit und Motivation!

Oft höre ich so etwas wie: „Alles schön und gut, aber:“

  1. Das Volk ist ja so dumm oder naiv oder selbstsüchtig,
    da kann Demokratie doch gar nicht funktionieren.
  2. Ich habe doch gar keine Zeit mich mit all diesen Themen zu beschäftigen.
  3. Den meisten ist das doch alles Scheißegal, die Leute haben ganz andere Probleme.

Dazu muss ich ein paar Sätze loswerden:

Punkt 1 hat viel mit Kommunikation zu tun.
Die Anderen erscheinen uns tatsächlich oft dumm, naiv, oder selbstsüchtig.
Es gibt aber eine sehr interessante Erklärung dafür.
Ich arbeite noch daran diese hier zu veröffentlichen. . .
Da schlägt bei mir wohl Punkt 2 voll zu. . .
Eins ist aber auf jeden Fall richtig: Man glaubt immer nur die anderen wären zu dumm. Selbst versteht man natürlich worum´s geht. . .
Aber Leute, das reicht völlig aus!
Wenn Ihr auch nur einen Teil vom Wesentlichen versteht, dann ist es schon wieder einer mehr. Ihr einen Teil, die anderen einen Teil, ich einen Teil – diese Teile müssen wir nur zusammensetzen, dann ist insgesamt ganz schön viel verstanden!

Punkt 2 stimmt einfach. Also kann man sich gar nicht mit „all diesen Themen“ beschäftigen.
Aber mit 2 oder 3 Themen, die Euch interessieren – das geht!
Und das reicht auch!
Wenn jeder nur ein kleines Stück zu mehr Demokratie beiträgt, dann wird in Summe unheimlich viel beigetragen. Das funktioniert nicht so gut in einer Parteiendemokratie wie wir sie kennen. Aber mit direkt gewählten Kandidaten in Gemeinderäten, Landtagen und am Ende im Bundestag, die sich z.B. über Bürgergemeinschaften.de über den Bürgerwillen informieren und diesen ausführen, geht es sehr wohl!

Punkt 3 ist zum Teil richtig. Vielen ist es einfach egal. Es ist aber nicht die Ursache für die Probleme unserer Demokratie, sondern die Folge! Wenn es uns gelingt die Demokratie zu verbessern, dann wird auch dieses Problem kleiner werden. Außerdem ist zwar vielen vieles egal, aber nur wenigen ist alles egal.
Wenn die Leute eine Einflussmöglichkeit auf Themen die sie interessieren haben – wenn sie spüren, dass es sich in einem kleinen Punkt gelohnt hat, dann wächst auch die Bereitschaft sich für andere Punkte zu interessieren. Wenn man sich bei jedem Mist den man gern ändern würde eine blutige Nase holt, dann will man irgendwann nichts mehr ändern.
Andere Erfahrungen müssen her und das geht nur mit mehr Einfluss. Und das geht nur mit neuen Systemen und Ideen.

HG,
Stefan