Zum Inhalt springen

Bürgerkandidat in Schriesheim

Was in der „großen Politik“ gilt, findet viele Entsprechungen auch in unserer kleinen Stadt. Sowohl in Schriesheim, als auch in den Ortsteilen Altenbach und Ursenbach. Eine direktere Demokratie die den Bürgern mehr und einfachere Einflussmöglichkeiten gibt, wäre mit Bürgerkandidaten erstaunlich leicht machbar!

Ich habe also beschlossen für den Gemeinderat anzutreten.
Nicht für irgendeine Partei, sondern parteilos – logisch!
Dabei kommt es nicht auf meine Person an, sondern auf die Idee.
Ich lade jeden ein, sich selbst zur Wahl zu stellen und ich ziehe gern zurück, wenn sich eine bessere Bewerberin oder ein besserer Bewerber findet.

Bekannt machen was bei uns nicht gut läuft und verbessert werden muss, hat im Moment erste Priorität.

Ich glaube, dass auch die „kleine“ Stadtpolitik etwas spannendes und interessantes ist, bei dem die Bürger ihre Möglichkeiten zur Einflussnahme stärker und einfacher nutzen können als bisher.
Dafür möchte ich eine Plattform bieten und Ansprechpartner sein.

Ich bitte Euch dafür um Eure Unterstützung!

Wie geht das?

  1. Registriert Euch bei bürgergemeinschaften.de
  2. Dort findet Ihr die Bürgergemeinschaften die Euch interessieren.
    Das könnte z.B. die Bürgergemeinschaft Altenbach sein, wenn Ihr in Altenbach wohnt.
    Oder die Bürgergemeinschaft Ursenbach.
    Oder die Bürgergemeinschaft Schriesheim – da können natürlich auch die Ursenbacher und die Altenbacher rein – auch wenn uns die Schriesemer gelegentlich als Bergvolk bezeichnen. . .
  3. Dort findet Ihr Termine an denen wir uns treffen, um:
    1. Spaß zu haben. Essen, trinken, uns kennen lernen und die heimische Wirtschaft ankurbeln. . .
    2. Über Themen zu reden, die uns in unserer Stadt interessieren.
    3. Uns zu einigen, welche dieser Themen wir gemeinsam anpacken wollen.
    4. Konkret zu planen, wie wir bei diesen Themen etwas bewegen können.
  4. Wenn Ihr keine Lust oder keine Zeit für´s Treffen habt, dann könnt Ihr direkt online Eure Meinung abgeben und jederzeit mit sehr wenig Zeitaufwand Eurer Meinung eine Stimme verleihen, die wir auf den Treffen mit einbeziehen!

Das klingt nicht nur einfach, das ist es auch!

Es gibt nur ein einziges echtes Problem:
Wenn wir etwas bewegen wollen, müssen wir viele sein!
Also: Jeder ist willkommen!
Es werden keine parteipolitischen Diskussionen geführt !
Wir arbeiten streng nach einfachen Regeln: Zuerst der Spaß, dann das Vergnügen. Falls dann noch Zeit sein sollte, reden wir über die Themen der Stadt, die uns interessieren und versuchen eine gemeinsame Position zu entwickeln. Wenn uns das nicht gelingt, hatten wir wenigstens Spaß und haben die heimische Wirtschaft angekurbelt.

HG,
Stefan