Zum Inhalt springen

Direktkandidaten.info 1

Nachdem ich mich als Direktkandidat auf direktkandidaten.info aufgestellt hatte und einige andere Bewerber zumindest online kennen gelernt hatte, kam recht bald die Idee sich persönlich zu treffen auf.

Am 12.12.2016 stellte ich meine Homepage einigen der Bürgerkandidaten bei einem Treffen in Leonberg vor.
Niemand der wenigen, die sich daraufhin registrierten, gaben auch nur eine Stimme zu irgendeinem Thema ab.
Wenn man das System und die Idee dahinter kennt, ist das allein schon eine ziemliche Enttäuschung.
Getoppt wurde diese jedoch wesentlich später von der Weigerung der Bürgerkandidaten die Adresse www.bernauers.de auf meiner „Kurzinfo“ abzudrucken.

Diese Kurzinfo war eine Idee der Direktkandidaten uns und die Idee von Marianne Grimmenstein mit einer Art Visitenkarte im Postkartenformat bekannter zu machen. Auch eine ausführliche Email- Diskussion mit Magnus änderte nichts an der Entscheidung.

 

Ich hatte vorher schon die Erfahrung gemacht, dass vom Team um Marianne Grimmenstein Entscheidungen getroffen werden, über die man nicht diskutieren kann. So hatte ich z.B. aufgrund einer konkreten Abstimmungserfahrung bei der Wahl des Logos, die Abstimmungsmethode kritisch hinterfragt. Keine Antwort auf meine Email ist für mich immer eine besonders deutliche Form der Antwort.
Falls ich irgendwann dazu komme, suche ich das mal raus und schreibe es hier rein, denn ich glaube ich hatte ziemlich gute Argumente. . .

 

Am 13.09.2017 berichteten die Bürgerkandidaten in ihrem Newsletter davon, dass sie Democracy unterstützen.
Ich schaute mir das an und wunderte mich, dass man eine Idee die meiner sehr ähnlich war unterstützte, obwohl die Idee noch gar nicht realisiert war, sondern nur ein Projekt für das man noch versuchte über 30.000 € Crowdfunding Gelder über StartNext zu bekommen.
Ich schrieb´ Democracy an, da ich mir eine Zusammenarbeit gut vorstellen konnte. Keine Reaktion. Welche Überraschung. . .

 

Ich verfolge das alles weiter, aber Unterstützung erwarte ich mir nicht mehr und besonders viel Zeit werde ich da auch nicht mehr investieren. Wozu auch?

Published inAllgemein

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.